Trockener Sex

Trockener Sex: Die Sexualtechnik aus Schwarzafrika des trockenen Sex ist nur für den männlichen Sexualpartner lustvoll. Dazu führt sich die Frau vor dem Geschlechtsverkehr ein Gemisch aus zerkleinerten Wurzeln, Kräutern und kleinen Steinchen in ihre Vagina ein. Dadurch wird das Schneidesekret aufgesaugt und der Widerstand beim einführen des Penis deutlich erhöht. Eine dabei oft sehr schmerzhafte Verletzungen der inneren Scheidenhaut vermindert den Schutz vor Infektionen erheblich. Aber auch bei Outercourse, also Schmusesex bei dem man völlig bekleidet bleibt und sexuelle Handlungen nur simuliert, wird oft als trockener Sex bezeichnet. Bei diesem Safer Sex werden die Geschlechtsteile aneinander gerieben, können sich aber durch die vorhandene Kleidung nicht direkt berühren oder sogar eingeführt werden.

Schreibe einen Kommentar