Fetischkleidung

Fetischkleidung: Fetischkleidung wird bei vielen Fetisch Sex Varianten getragen um zu zeigen welche Art von Sex und Materialien man bei sexuellen Handlungen bevorzugt. Extrem sexy und verführerisch sind die Klamotten aus Leder, Lack, Latex, Gummi, Seide, Jeansstoff und PVC nicht nur optisch anregend. Fetischbekleidung hat meist auch einen praktischen Nutzen weil sie durch ihre Eigenschaften … weiterlesen …

Domina

Domina: Eine Domina ist eine Herrin die sexuelle Dienstleistungen für Männer und Frauen anbietet. In ihrem Domina Studio lässt sich die dominante Dame besuchen um ausgefallene Sexwünsche zu erfüllen. Körperlichen Sex mit einer Femdom ist nicht üblich, dafür hat die Domina private Sklaven. Weitere Bezeichnungen für eine dominante Frau die sich für ihre Fetisch Spiele … weiterlesen …

Bastonade

Bastonade: Stockschläge oder Peitschenhiebe auf die nackte Fußsohlen werden in der BDSM Szene als Bastonade bezeichnet. Für bizarre Schmerzspiele beim Bondage lassen sich devote Fetisch Sex Liebhaber mit Flagellation auf ihre gefesselte Füße zum sexueller Höhepunkt bringen. Fuß Fetischisten befriedigen sich ihre sexuelle Neigungen während Erziehungsspiele, indem sie sich an die für sich erträgliche Schmerzgrenze … weiterlesen …

Weißes Studio

Weißes Studio: Als weißes Studio werden dir Räume einer Domina bezeichnet, die sexuelle Praktiken in Richtung Kliniksex anbietet. Medizinische Untersuchungen und Behandlungen erfolgen das oftmals auf einer Untersuchungsliege oder dem Gynäkologischen Stuhl. Im weißen Schwesterkittel befriedigen Frauen dann die sexuellen Vorlieben und Neigungen von Männer die auf den Fetisch Doktorspiele stehen. Dabei lassen sich die … weiterlesen …

Keyholderin

Keyholderin: Als Keyholderin wird eine meist dominant veranlagte Frau bezeichnet die im Besitz der Schlüssel für einen Keuschheitsgürtel ist der von Frauen und Männer getragen werden muss. So eine eng am Körper getragene Vorrichtung zur Keuschhaltung verhindert das sich der Partner oder die Partnerin heimlich selbst befriedigen können. Auch um ein fremd gehen des Ehepartners … weiterlesen …

Facesitting

Facesitting: Facesitting heißt übersetzt Gesicht sitzen und umschreibt eine Fetisch Sex Praktik bei der sich meistens eine Frau mit ihrem Hintern auf das Gesicht eines Mannes setzt. Ziel beim Queening ist eine Atemreduktion oder durch den sehr intimen Körperkontakt sexuelle Vorlieben des Partners zu befriedigen. Facesitting ermöglicht orale Sexpraktiken wie Cunnilingus und Anilingus.

Dominanz

Dominanz: Wenn bei sexuellen Handlungen einer der Partner die bestimmende Rolle übernimmt, dann hat dieser den dominanten Part. Hierbei wird unterschieden zwischen männlicher und weiblicher Dominanz die sich ganz unterschiedlich bei erotischen Rollenspielen auswirken kann. Das Sinnbild weiblicher Dominanz ist eine Domina oder auch Femdom die Männer oder auch Frauen ihren Willen aufzwingt. Dominus heißt … weiterlesen …

Kaviarspiele

Kaviarspiele: Als Kaviarspiele werden sexuelle Handlungen bezeichnet die Berührungen mit eigenen oder fremden Kot beinhalten. Die leichte Form dabei ist wenn man sich mit dem Auswurf einreibt oder nur daran riecht um sich sexuell zu stimulieren. Besonders im Fetisch Sex Bereich wird bei sehr bizarren Kackespielen sogar die Scheiße in den Mund genommen und herunter … weiterlesen …

Dominakuss

Dominakuss: Wenn bei erotische Rollenspiele die dominante Herrin ihrem Diener in den geöffneter Mund spuckt, ohne dabei seine Lippen zu berühren, dann ist das ein Dominakuss. Für devote Männer und Frauen ist es sexuell sehr erregend, den Speichel ihrer Domina schmecken oder schlucken zu dürfen. Oral fremde Körperflüssigkeiten aufzunehmen ermöglicht einem unterwürfigen Sex Sklaven einen … weiterlesen …