Körperstrafen

Körperstrafen: Körperliche Strafen sind Sexpraktiken aus der Fetisch Szene bei denen durch die Erzeugung von Lustschmerz die Orgasmusfähigkeit des Partners erhöht wird. Leichtes auspeitschen, Trampling, Stockschläge, Facesitting, auskitzeln und auch Spanking richtig dosiert führt zu mehr sexueller Geilheit. Das Ziel von Körperstrafen ist es einen Höhepunkt hinaus zu zögern und durch den Wechsel von sexueller Stimulation mit zugefügten Schmerz bei einem erotischen Rollenspiel auszuleben. Durch körperliche Züchtigung mit verordneter Prügelstrafe wird die sexuelle Lust beim devoten Partner ebenso gesteigert wie auch bei der Person welche die körperliche Strafe ausführt.

Schreibe einen Kommentar